Schülerhilfe Kenia Direkt e.V.
Schülerhilfe Kenia Direkt e.V.

Zigira Primary School Kinondo/Ukunda (Kenia)

Projekt X - Unser Corona-Projekt

1. Unser permanentes Projekt

2. Unser bisher größtes Projekt

3. Entstehungsgeschichte

4. Impressionen von der Schule

Projekt X - Corona-Projekt

Wegen der von uns errichteten Trinkwasserversorgung hat sich mittlerweile um unsere Schule eine beträchtliche Siedlung im Wald gebildet. Viele Jobs (meist als Tagelöhner) der Eltern unserer Schüler sind jedoch wegen Corona weggefallen. Somit leiden nun ganze Familien unter Hunger. Wir rufen hiermit zu Extra-Spenden auf, um Grundnahrungsmittel zu besorgen. Auch möchten wir, die von uns bezahlten Lehrkräfte und Arbeiter weiterhin unterstützen.

Hier ein Link aus dem Weltspiegel zu diesem Thema an anderen Orten in Kenia:

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/kenia-privatschullehrer-ohne-einkommen-100.html 

Anbei das Eintreffen von Grundnahrungsmittel, die von uns beschafft und verteilt werden. In der Siedlung um die Schule leben bereits mehr als 300 Personen.

Gib deinem Herz einen Ruck und gib eine Extra-Spende! 

Jeder Betrag hilft.

"Asante sana"

1. Unser permanentes Projekt:

a.) Wir brauchen Laptops und Tablets für den Computerraum

 

Mittlerweile konnten wir einen Computerraum in der Schule errichten.

Jetzt würden wir uns über Spenden von Laptops oder Tablets (auch gebraucht) riesig freuen. Da unsere aktiven Mitglieder, die auf eigene Kosten nach Kenia fliegen, gestiegen sind, können Sie jederzeit Ihre Sachspenden beim Vorstand abgeben.

(Peter Neundoerfer, Klaus Genzow) Sie werden bei der nächsten Reise in die Zigira Primary School gebracht.

 

Also, auf geht's. Kauft euch neue Computer-Modelle und spendet die Alten!

(Die deutsche Volkswirtschaft wird es Euch danken, aber mehr die Kinder in Kenia)

 

b.) Dringend wird Extra-Geld benötigt, um die Schule mit Sportgeräten wie Bällen, Diskusscheiben, Speere, Kugeln fürs Kugelstoßen usw. zu versorgen.

 

Wie die alten Römer schon wußten, ruht ja bekanntlich ein "gesunder Geist in einem gesunden Körper" ("Mens sana in corpore sano").

2. Unser bisher größtes Projekt 2015/2016:

Renovierung der Schule, Einfriedung des Geländes und Sicherstellung der Trinkwasserversorgung; Das Projket wurde mit 75% der Gesamtkosten vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt. 

Die Finanzierung der Renovierung konnte gestemmt werden, aber es soll ja auch nach den Baumassnahmen weitergehen.

Sie sehen, wir brauchen jeden EURO.

Geben Sie Ihrem Herz einen Stoß und unterstützen Sie die nachhaltige Bildungseinrichtung Zigira Primary School.

 

Die Kinder sagen:   "Asante sana".

 

Anbei Bilder vom Verlauf der Bauarbeiten:

Stand: 24.08.15 bis 02.04.16

 

3. Entstehungsgeschichte des Vereins

Während ihres Keniaaufenthaltes 1998, erfuhren Erika Seezer und Horst Gültling  von einer Schule mitten im kenianischen Busch gelegen. Sie fanden auf Sandboden stehende, zerfallene Hütten vor. Es gab kein Wasser, keinen Strom, keine Toiletten. Ein bis zwei Lehrer bemühten sich vor einer an einen Baum gelehnten Schultafel rund 90 Mädchen und Jungen zu unterrichten.

 

Die beiden Deutschen beschlossen spontan: 
Hier versuchen wir zu helfen!

Zurück in Deutschland gelang es Unterstützer zu gewinnen und die ersten Spenden zu beschaffen mit denen neue Schulgebäude gebaut werden konnten. 

 

Zur Optimierung der Wirksamkeit wurde der gemeinnützige Förderverein Schülerhilfe Kenia Direkt e.V. gegründet und es konnten Klassensäle eingerichtet werden.

 

 

Eine mit Solar-und Windenergie betriebene Pumpe fördert mittlerweile Trink-und Kochwasser in einen 6000 l Tank auf einem Wasserturm. Es gibt ein stabiles Toilettengebäude mit Wasserspülung und Absetzgruben.

 

 

 

Die Zigira Primary School ist heute eine staatliche Grundschule und vermittelt in acht Jahrgangsklassen rund 650 Kindern von 6 bis 16 Jahren eine Grundbildung.

 

Sechs vom Staat und drei von unserem Förderverein bezahlte Lehrer halten den Unterricht ab. Zwei vom Förderverein bezahlte Kindergärtnerinnen betreuen 150 Vorschulkinder. Wir finanzieren einen Hausmeister, einen Wachmann und sind stolz darauf die Schulspeisung der Vorschulkinder gewährleisten zu können.

 

Es besteht ein gutes, persönliches Verhältnis zwischen unserem Verein und der Schulbehörde inklusive der Elternschaft.

4. Impressionen von der Zigira Primary School

Das Schulwappen

Anzahl Besucher

Spenden können Sie direkt auf unser Konto überweisen und bekommen eine Spendenquittung:

Förderverein Schülerhilfe Kenia Direkt e.V.

Spendenkonto Sparkasse Donnersberg

IBAN:   DE77 5405 1990 0162  

             0435 33  

BIC:     MALADE51ROK

Verwendungszweck mit Namen und Adresse versehen zwecks Spendenquittung

Die Kinder sagen: Asante sana

Asante sana = Vielen Dank
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©Schülerhilfe Kenia Direkt e.V.